Kaufabwicklung US-Fahrzeuge

Wie bestelle ich ein Fahrzeug aus den USA? Der Bestellvorgang, wie läuft der ab?

Der Bestellvorgang

Sobald alle Fragen telefonisch besprochen wurden, senden Sie uns bitte das Bestellformular des jeweiligen Fahrzeuges zu. Ab jetzt werden wir das Fahrzeug für Sie lokalisieren. Der Vorteil in Amerika ist, das Land ist riesengroß und wir finden fast jedes Fahrzeug, so dass kaum Werksbestellungen notwendig sind. Sobald Ihr Fahrzeug gefunden wurde, senden wir Ihnen eine "verbindliche Bestellung" zu. Diese senden Sie dann zusammen mit einer beidseitigen (gut lesbaren) Ausweiskopie an uns zurück.

Anzahlung

Aufgrund der besonderen Umstände bei Fahrzeug-Importen aus den USA wird bei Vertragsabschluß eine Anzahlung fällig. Das geschieht vorsorglich einer Risiko-Minimierung für uns, im Falle einer Nichtabnahme durch den Kunden.


Sobald die Anzahlung auf unserem Konto eingegangen ist, werden wir den Wagen in Amerika kaufen und schnellstmöglich nach Deutschland verschiffen. (Auch wenn Sie ab jetzt nicht mehr viel von uns hören, so läuft doch alles im Hintergrund schnellstmöglich ab.)

Umrustüng

Sobald der Wagen bei uns eingetroffen ist, werden wir uns sofort damit beschäftigen den Wagen schnellstmöglich für den deutschen Straßenverkehr umzurüsten. Nachdem das erledigt wurde, werden TÜV-Gutachten erstellt und Ausnahmegenehmigungen beantragt.


Sobald alle technischen Formalitäten erledigt wurden ist der Wagen für Sie abholbereit.
Die Restsumme des Kaufbetrages können Sie dann entweder bei Abholung bar zahlen, vorab überweisen - wobei mindestens einen Tag vor Abholung der Betrag auf unserem Konto gutgeschrieben sein muss - oder Sie zahlen mit einem bestätigten LZB Scheck. Ihre Bank berät Sie hierzu sicher gerne.

 

Für ausländische Kunden

Da wir auch ein sehr starker Partner im Bereich Fahrzeug-Exporte sind können Sie natürlich auch aus dem Ausland Ihr Wunschfahrzeug hier bei Auto-Hentzschel kaufen. Seit über 10 Jahren beschäftigen wir uns mit Im- und Export. Natürlich müssen Sie dann auch keine deutsche Mehrwertsteuer zahlen. Der genaue Ablauf hierfür kann sehr unterschiedlich sein.

 

Wenn Sie das Fahrzeug in einen EU-Mitgliedsstaat exportieren:

  1. Sie verfügen über eine Umsatzsteuer-Ident-Nummer, wir prüfen diese und Sie können den Wagen direkt mitnehmen.
  2. Sie sind eine Privatperson und besitzen keine Umsatzsteuer-Ident-Nummer, hierbei müssen Sie die deutsche Mehrwertsteuer zahlen, und wenn Sie dann einen Nachweis von Ihrem Finanzamt erbringen, das das Fahrzeug in Ihrem Land versteuert wurde, erstatten wir Ihnen die deutsche Mehrwertsteuer wieder zurück.
  3. Wir senden Ihnen vorab die Fahrzeugpapiere zu. Sie versteuern Ihr Fahrzeug bei Ihrem Finanzamt, melden den Wagen an und bringen den Nachweis der Versteuerung zur Abholung mit. In diesem Fall können Sie ohne die deutsche Mehrwertsteuer das Fahrzeug erwerben.

 

Wenn Sie das Fahrzeug in einen Nicht-EU-Mitgliedsstaat exportieren:

Unsere Fahrzeuge erhalten Sie dann natürlich mit einer vom deutschen Zoll abgestempelten Ausfuhrbescheinigung. Hier müssen Sie auf jeden Fall die deutsche Mehrwertsteuer vorauszahlen. Erst wenn Sie vom Zoll der Ausfuhr-Grenzstelle eine Durchschrift der Ausfuhrbescheinigung mit dazugehörigem Stempel an uns zurücksenden, wird Ihnen die deutsche Mehrwertsteuer wieder erstattet.

 

Sollten Sie Fragen hierzu haben, so können Sie uns gerne darauf ansprechen.

 

Sollten die Zulassungsmodalitäten in Ihrem Land einfacher sein, wenn das Fahrzeug eine deutsche Tageszulassung bekommt, können wir Ihnen gerne weiterhelfen. Sprechen Sie uns einfach an.

 

Kaufabwicklung-US als pdf-Datei